?

Log in

No account? Create an account
Atti's Journal [entries|friends|calendar]
Atti

[ website | Fanfiction Paradies ]
[ userinfo | livejournal userinfo ]
[ calendar | livejournal calendar ]

Gandalf goes to the Worldcup [27 Jun 2010|03:17pm]
Boah ist das geil *rotfl*

http://www.youtube.com/watch?v=7B2LPxggvqY
5 comments|post comment

Zusammenfassung Navigationsgeräte [26 Feb 2010|04:52pm]
Da ich in letzter Zeit öfter gefragt werde, welches Navi ich für einen Cacheanfänger empfehlen würde, das aber nicht so einfach in einem Satz abzuhandeln ist, dachte ich, ich mach‘ mal einen lj-Eintrag daraus.

Wenn man schon Besitzer eines Navigationsgerätes oder eines Handys mit GPS-Funktionalität ist:

Handybesitzer:
beim iPhone: http://www.geocaching.com/iPhone/default.aspx
beim Blackberry: http://www.cacheberry.com/
sonstige Handys: http://live.geocaching.com/
Es gibt etliche Geocacher, die nur mit ihrem Handy auf Jagd gehen. Das ist vielleicht nicht immer ganz so genau und auch nicht immer unbedingt das robusteste, aber um zu testen, ob Geocaching etwas für einen ist, reicht das, wenn es eh‘ schon vorhanden ist, völlig.

Ist ein Auto-GPS (z.B. TomTom o.ä.) schon vorhanden?
Dann bietet es sich an im Geoclub in diesem Unterforum : http://www.geoclub.de/viewforum.php?f=63 zu stöbern, ob damit schon jemand Erfahrungen gesammelt hat.

Kein modernes GPS-Handy? Kein Navi? Es muss was neues her?
Vorweg sollte ich hier vielleicht sagen, dass ich bisher ausschließlich Erfahrungen mit Garmin-Geräten gemacht habe – es gibt jedoch auch andere Outdoor-Navi-Hersteller wie Magellan. Man darf aber wohl behaupten, dass Garmin in Deutschland am verbreitetsten ist.
Garmin bietet Outdoor-Navigationsgeräte in verschiedenen Preislagen an. Das geht bei unter 100 Euro los für Geräte, die keine Karten laden können und hört so bei 700 Euro ca. auf für Geräte mit viel Schnickschnack einschl. Karte. Benutzen kann man die zum Cachen eigentlich alle – es ist also wirklich eine Geschmacksfrage und vor allem Geldfrage.
etrexeCollapse )

OregonsCollapse )

und NüvisCollapse )

Fazit: wenn möglich, erstmal mit vorhandener Technik testen oder mal mitnehmen lassen, wenn’s was neues sein muss: Nüvi oder etrex reichen.
1 comment|post comment

[02 May 2009|12:41pm]
Sei heute morgen 10:00 Uhr wienert mein Parkplatznachbar schon sein neues Auto. Jetzt eben waren sie schon zu zweit dabei. Sie mit einer Zahnbürste!!!
11 comments|post comment

[14 Feb 2009|12:05am]
Bernd das Brot im Bikini - Aisling, du hattest doch nach einem Kink gesucht....

Und auch sonst die aktuelle Nachtschleife ist absolut endgeil!
1 comment|post comment

Link für Aislingde [08 Sep 2008|11:55am]
Paperless Cachen mit dem Nüvi:
http://pilotsnipes.googlepages.com/index.html

Wie bekomme ich Wegpunkte aus GSAK auf das Navi incl. Text, Hints und Logs. Schon cool.
Leider immer noch nix zur Wegpunktprojektion.

Außerdem habe ich den Thread mit dem nackten Hintern wiedergefunden:
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=24&t=27200

Dieser ist dann mehr zur allgemeinen Erheiterung.
2 comments|post comment

[05 Aug 2008|02:37pm]
Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, dashan.
1 comment|post comment

[25 Jul 2008|04:31pm]
Ich bin ein Lemming:

Adopt one today!

Adopt one today!

Adopt one today!
post comment

Fotobox in Bochum oder: warum ich mir nie wieder eine Kamera im Fachgeschäft kaufen werde [15 Jul 2008|11:19pm]
Der Urlaub steht vor der Tür und meine alte Kamera (btw. von Olympus) tut's zwar noch, aber ich hätte gerne trotzdem was ganz leichtes (weil die Kamera zum Cachen eben immer mit soll).

Wir also losmarschiert erst zu Mediamarkt zum etwas gucken und dann weiter durch den Ruhrpark.
Mein Kollege Christian hatte mir eine Canon Kamera empfohlen. Ich hatte mich dann sofort in den Nachfolger verliebt, allerdings in dunkelbraun (und im Mediamarkt hatten sie nur babyrosa). *seufz*

Daher haben wir uns entschlossen, es in dem nächsten Fachgeschäft zu versuchen - der Fotobox im Bochumer Ruhrpark.
Eine Beratung in der FotoboxCollapse )

Ich habe mir daher auf Anraten des Fachverkäufers in der Fotobox die Fuji gekauft. Und Holger mußte natürlich auch gleich noch eine kaufen.

Meine Erfahrungen mit der Fuji F100ZD:
Pro, Contra und überhauptCollapse )

Aber wehe, man will diese Kamera dann zurückgeben. Da lernt man dann die andere Seite der Fotobox kennen.

Der Umtausch - ein Drama in mehreren AktenCollapse )

Und was ich nach diesem Theater nicht verstehe, ist die Aussage, daß sich der Seniorchef der Fotobox sehr über die Kunden ärgert, die sich bei ihm beraten lassen und dann im Internet kaufen.
Ich habe doch gerade durch ihn und sein Verhalten gelernt, daß man es als Kunde genau so machen muß. Wenn man dann direkt nach dem Kauf über einen Beratungsfehler stolpert, dann kann man das Gekaufte problemlos zurückgeben. Und ob sich die Fotobox in Bochum durch ihr meiner Meinung nach sehr unkulantes Verhalten einen guten Dienst erwiesen hat? Aber vielleicht ist schlechte Werbung ja auch besser als gar keine.

Mein Fazit:
- keine relativ spontanen Käufe mehr
- im Fachgeschäft schon mal gar nicht - nur noch im Internet

Noch zwei Nachträge:
eine Mini-Galerie für meine Friends: http://pics.livejournal.com/atti_br/gallery/0000a00f

Mit der Olympus habe ich dann dieses Wochenende ein wenig geknipst und bin bisher sehr zufrieden. Ausführlicher Bericht nach dem Urlaub.
18 comments|post comment

Herzlichen Glückwunsch! [16 Jun 2008|03:27pm]
Nachträglich an jeherion und pünktlich an aislingde.

Ich wünsche Euch beiden alles Gute für's neue Lebensjahr. *knuddel*
3 comments|post comment

Blog-Empfehlung [29 May 2008|02:15pm]
Ich möchte Euch gern dieses Blog ans Herz legen:
http://usaerklaert.wordpress.com

Ein Amerikaner, der in Deutschland lebt, erklärt uns Deutschen die Amis.

Sehr cool, sehr unterhaltsam und nur so gespickt mit Fandom-Referenzen, so daß ihr wirklich Spaß dran haben solltet.

z.B. hier: http://usaerklaert.wordpress.com/2008/05/16/maam-oder-madam-oder-buffy-und-die-queen/ oder hier: http://usaerklaert.wordpress.com/2008/05/21/haisprunge-im-us-fernsehen/

Los lesen!
2 comments|post comment

Nur zu Dokumentationszwecken [12 Jan 2008|03:10pm]
Meridia bermerkte am 11.01.2008 um 21:58 in Helges Blog:

"[...] Ich hab mir diese Seite von Atti mal angesehen und bin zu dem Schlussgekommen - dass ich sie nicht mag. -.- Ob das an meiner kleinenAbneigung gegen allzu knallig bunte Farben liegt, sei dahingestellt... , mir geht es eher darum, dass dort alles erst probegelesen wird, ehees für 'gut genug' befunden wird - oder eher nicht. Kann ja sein, dassdas nur meine persönliche Meinung ist, aber das kann man ja nun auchnicht wirklich als objektive Auswahl bezeichnen, oder? Ich meine, jederLeser hat seinen eigenen Geschmack, was FFs angeht.
Was die 'reifen Schreibern' angeht, so finde ich das ebenfalls ganz undgar nicht gut; ich finde, man sollte auch Jüngeren eine Chance geben,ihre Fähigkeiten zu verbessern. [...]"


Ich antwortete darauf am 12.01.2008 um 15:09 wie folgt:
"Hallo Meridia,

daß bei uns probegelesen wird, liegt unter anderem daran, daß es den von Helge soviel zitierten Jugendschutz gibt. Eine Möglichkeit, für dessen Einhaltung zu sorgen, ist es, alles (aber auch wirklich alles), was man auf seinem eigenen Webspace präsentiert, vorher auch zu lesen. Da mir die BPJS(seinerzeit)/BPJM(heute) leider immer noch keine Checkliste zur Verfügung gestellt hat, woran ich denn Pornografie einwandfrei identifizieren kann, da auch dort Einzelfallentscheidungen getroffen werden, habe ich mich eben für diesen Weg entschieden.
Bedauerlicherweise trüben Unmengen von Rechtschreib- und Grammatikfehlern meiner Meinung nach den Lesegenuß deutlich und sind außerdem ein sicheres und vor allem objektives Anzeichen für fehlendes Lektorat. Nachbessern kann da jeder Autor - gar kein Vertun.
LG
Atti"


Quelle: kursive Textteile, Helges Blog, Stand: 12.01.2008, 15:09

Helge: Das muß ich einfach für die Nachwelt dokumentieren [12 Jan 2008|01:53pm]
~~~~~
Der Schluß kritikunfähig=verbesserungsunwillig ist logisch falsch. Um kritikunfähig zu sein, genügt es auch, jede Kritik an sich als Angriff zu interpretieren. Im Allgemeinen dürfte Kritikunfähigkeit damit eine Persönlichkeitsstörung, sprich eine psychische Erkrankung sein.

Und na klar gibt es auch andere kreative Betätigungsfelder als das Schreiben. Na und?! Es ist immer noch besser, kreativ tätig zu sein, als gar nichts zu machen.
#46.1.1.1&
Helge am 11.01.2008 19:55
~~~~~

Quelle: Helges Blog, Stand: 12.01.2008, 13:53

Dinge, die die Welt nicht braucht... [09 Jan 2008|05:17pm]
Elektroschocker mit mp3-Player und Design für Frauen: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/27/27025/1.html

Und den Gameboy-Ziegel: http://gieskes.nl/souvenirs/?file=gameboy_brick
7 comments|post comment

Nachtrag zum Eintrag über die letzte Mittagspause [09 Jan 2008|09:55am]
Vielleicht hätte ich nicht soviel lästern sollen, denn die kleinen Strafen schickt der liebe Gott bekanntlich immer gleich (oder wie in meinem Fall ziemlich zeitnah).

Jedenfalls war ich gestern abend noch kurz in Castrop, zwei Caches in einem Industriegebiet heben. Das ist mir auch geglückt, bei Nummer 2 habe ich jedoch vorher erstmal die intime Bekanntschaft mit den Pflastersteinen drumrum gemacht, als ich beim in die Knie gehen auf diesen feuchten Miststeinen weggerutscht bin.

Meine Knie sehen jetzt jedenfalls ziemlich wild aus (blaue Flecke, ein wenig aufgeschürft) und auch ein paar andere Gelenke haben ein bißchen was mitbekommen. Aber zum Glück scheint nix gebrochen oder anders ernsthaft verletzt zu sein.
4 comments|post comment

Ooooh Mann... oder: ich sach noch... [08 Jan 2008|03:01pm]
In dieser Mittagspause habe ich viel gelernt:

*röchel* *pruust*Collapse )
post comment

Nützliche Mathe-Seite [08 Jan 2008|09:56am]
Ich schulde Aisling immer noch die Seite für die Dreiecksberechnung.

Hier ist sie:
http://www.arndt-bruenner.de/mathe/mathekurse.htm

Ok, ist nicht nur Dreiecksberechnung, aber auch.

Vielleicht hilft sie ja noch wem anders auf meiner Friendslist weiter, der nicht zu den Geocachern gehört.
6 comments|post comment

Danke [26 Dec 2007|06:26pm]
... für die Verlängerung meines Paid Accounts an Birgitt und Aisling.
post comment

[26 Nov 2007|09:42am]
Liebe Eva!

Auch von mir alles Gute für's neue Lebensjahr. Auch ich hoffe, daß es entspannter für dich wird.
3 comments|post comment

1:0 für die Ingenieurmathematik [22 Nov 2007|02:10pm]
Heute mittag war dann ein Mystery fällig. "Geometrie: Center" hieß er.

Gegeben 3 Punkte und der Schatz sollte in der Nähe des Mittelpunktes dieser 3 Punkte liegen.

3 Punkte -> Aha, Dreieck. Mit Hilfe des Geocachescanners, der Streckenberechnung aus Geokoordinaten und Wegpunktprojektion (das ist: wenn ich an Punkt A stehe und mich dann 1,3 km Richtung 57,4° bewege, wo bin ich dann?) kann, und einer Seite mit Dreiecksberechnungen hatte ich relativ schnell einen Großteil der Aufgabe gelöst. Dann noch schnell zwei Winkel voneinander abgezogen und ich hatte meine Zielkoordinaten.

Dann habe ich Christian gefragt, ob er Lust hat, mitzukommen. Er hatte.
Ich ihm die Aufgabe in die Hand gedrückt mit den Worten: viel Spaß beim Rechnen. Er nuschelte nur was von wieso rechnen, Google Earth und Overlay... Naja, heute hatte er jedenfalls auch Koordinaten dabei.

Dumm war nur: beide Ziele waren so ca. 390m voneinander entfernt.

Da als Hint Zielfotos dabei waren, haben wir beschlossen, beide Orte aufzusuchen. Die Overlaykoordinaten brachten uns im wahrsten Sinne des Wortes in eine Sackgasse. Die Location auf den Fotos war nirgends auch nur annähernd zu entdecken.

Wir also weiter zu den errechneten Koords und *ha!* ich hatte recht. Dem Inschenör ist eben doch nix zu schwör. *g*
5 comments|post comment

FTF! Yeah! Und das gleich zweimal in einer Nacht. [20 Nov 2007|01:16am]
[ mood | excited ]

.... für einen Geocacher ist das wie ein multipler Orgasmus. *g*

Als ich so gegen 22:30 schaute, habe ich auf einmal ganz viele neue Caches erspäht, habe geschaut - es waren auch welche in Bochum dabei, aber ich hab' mir gedacht, in Witten und Herdecke werden sicher weniger suchen.

Also los nach Witten. Als ich dann in die Burganlage reinlief, stand da schon einer mit 'nem Palm und fragte nur trocken, ob ich denn auch suchen wolle. Es war khanno und er war bis dato noch nicht fündig geworden.
Wir also gemeinsam weitergesucht. Die Koordinaten haben uns kreuz und quer durch die Burg gescheucht - ziemlich schlechter Empfang. Aber schließlich hatte khanno dann doch den richtigen Riecher.

@Aisling nur soviel: eine Location, die Dir gefallen könnte.

Da khanno auch noch nach Herdecke wollte, sind wir dann zusammen hingefahren (denn er kannte die Schleichwege dorthin). Am Ziel so gut wie angekommen, drohten doch glatt die Batterien der Navi zu versagen. Aber bis zum Cache, den ich diesmal sozusagen auf dem direkten Weg gefunden habe (wirklich nur der Navi hinterherrennen und am Ziel zugreifen), hat die Technik dann gerade noch mitgespielt.

10 comments|post comment

navigation
[ viewing | most recent entries ]
[ go | earlier ]